Home   Forum  Bibellehre.ch   Bibelkreis.ch  Geistliche Lieder  Jahresbibelleseplan  Evangelium


Der Brief an die Epheser

Schlüsselvers: Kapitel 1,22-23.

Botschaft: Di~ Kirche, der Leib Christi. Di~ Kirch~:

Durch Pauli Bemühungen entstand die Gemeinde zu Ephesus. Sein erster Besuch um 54 war sehr kurz, da er an einem bestimmten Tage in Jerusalem sein musste, um ein Gelübde zu erfüllen (Apostelg. 18. 19-21). Aber nachher verbrachte er dort drei Jahre, in denen er mit ganzem Herzen angestrengt diente (Apostelg. 19,8-10; 20,31).

Der Brief:

Der Brief wurde während der ersten Gefangenschaft des Apostels in Rom geschrieben, zehn Jahre, nachdem die Gemeinde in Ephesus entstanden war. Es ist wohl mit Recht gesagt worden, dass dieser Brief alle andern an Erhabenheit übertrifft, und sogar unter den Schriften des Apostels hervorsticht, wegen der Majestät seines

Themas und der besonderen geistlichen Schönheit, sowohl in seinen Gedanken als in seiner Sprache~. Dr. Pierson nennt ihn "Pauli Brief des dritten Himmels~, denn wir werden darin von den Tiefen des Verderbens zu den Höhen der Erlösung geführt. Er is1: auch die Alpen des Neuen Testaments genannt worden, denn hier werden wir von Gott gebeten, von Stufe zu Stufe zu steigen, bis wir den höchst- möglichen Punkt erreichen, zu dem ein Mensch gebracht werden kann, nämlich in die Gegenwart Gottes selbst. Paulus hat in diesem Briefe die höchsten und zugleich tiefsten Offenbarungen über die Ratschlüsse Gottes wiedergegeben (Kap. 1,3-14.23; 3,16-19; 5,

25-27).

Seine Lehre:

Seine besondere Lehre behandelt die Kirche als den Leib Christi und die Gläubigen als die Glieder dieses heiligen Leibes. Er beweist,

dass der Vater für den Herrn Jesus nicht nur einen Leib bereitete;

um darin zu leiden, sondern auch einen mystischen Leib (Seine Ver- sammlung), in welchem Er verherrlicht werden sollte. Ebenso, wie wir zwei Briefe über die Rechtfertigung haben -an die Römer und an die Galater -haben wir zwei, welche die Kirche als Leib be- treffen -den an die Epheser und an die Kolosser. Diese beiden letztern wurden um die gleiche Zeit geschrieben, und mögen auf den ersten Blick einander gleich scheinen. Bei näherer Prüfung aber finden wir, dass im Epheserbrief der Nachdruck auf die Kirche als Leib Christi gelegt wird, während im Kolosserbrief Christus als das Haupt der Kirche die hervorstechende Wahrheit bildet.

Dieser Brief wendet drei Bilder von der Kirche an:
1. der T e m p e l (Kap. 2,21.22),
2. der menschliche Leib (Kap. 1,22.2:1; 4, 15.16) und
3. das W e i b (Kap. 5,25-32); aber dem Bild des Leibes wird besonderer Nachdruck verliehen, und dies ist die Hauptlehre des

Briefes.

Gliederung:

A. Belehrender Teil (Kap. 1-3)

1. Grüsse an die Glieder Seines Leibes (Kap. 1, 1-2)

"In Christo Jesu" ist der Schlüssel-Ausdruck dieses Briefes. In Ihm

sind und haben wir alles, weil der Leib mit dem Haupte verbunden ist.


2. Segnungen für die Glieder Seines Leibes (Kap. 1,3--14)

Diese Verse offenbaren uns die ewigen Ratschlüsse und Absichten Gottes, des Vaters, alles unter ein Haupt zusammen zu bringen in dem Christus».

3. Gebet zum Nutzen der Glieder Seines Leibes (Kap. 1, 15-21)

Zwei der Gebete des Apostels Paulus stehen in diesem Briefe, Kap. 1,15-21 und Kap. 3,14-21. In seinem ersten Gebet bittet er, dass sie erleuchtet sein möchten in der Erkenntnis» und im zweiten, dass sie gestärkt werden zur Erkenntnis».

4. Christus, das Haupt Seines Leibes, der Kirche (Kap. 1, 22-23)

Welch eine erhabene Lehre! Jesus erhoben zum Haupt einer neuen Ordnung, einer neuen Körperschaft, der Kirche. Im Kolosserbrief wird dies noch weiter entwickelt.

5. Wie wir passend gemacht worden, Glieder Seines Leibes zu sein. (Kap. 2,1-10)

Gottes Werk wird hier gesehen in der Bildung des Leibes, dessen Glieder tot in Sünden waren, denen aber vergeben wurde, die lebendig gemacht wurden, die mitsitzen (in den himmlischen Örtern) in

Christo.

6. Eine enge und gesegnete Verbindung sind die Glieder Seines Leibes (Kap. 2, 11-22)

"Seid eingedenk" -wo die Lieblichkeit der Vergebung ist, da ist der Ernst des Gedenkens.

Vergleiche "nicht mehr Fremdlinge" (Kap. 2,19) mit 1. Petri 2,11.

7. Die Nationen haben Anteil und Platz an Seinem Leibe (Kap. 3)

Diese Lehre, welche die Nationen betrifft, wurde Paulus besonders vom Herrn geoffenbart, und die Predigt dieser Lehre war die Ursache seiner Gefangenschaft (Vers 1).

 

B. Praktischer Teil (Kap. 4-6)

 

8. Die Einheit Seines Leibes (Kap. 4, 1-3)

Die Glieder Seines Leibes müssen sich nicht nur von, allem fern

halten, was die Einheit stört, sondern alles tun, was sie können,
um sie zu pflegen und zu stärken.

9. Die einigenden Kräfte Seines Leibes (Kap. 4, 4-6)

a) Hier werden die einigenden Kräfte des Leibes gezeigt.

b) Beachte, nicht nur "über allen", sondern auch "durch alle" und "in uns allen".

10. Die Auferbauung Seines Leibes (Kap. 4,7-16)

Verschiedene Gaben zur Auferbauung des Leibes.

11. Die Pflichten der Glieder Seines Leibes (Kap. 4, 17 bis Schluss)
a) In Bezug auf den Wandel (Kap. 4,17 bis 5,20)

b) In Bezug auf das Familienleben (Kap. 5, 21 bis 6, 4)
c) In Bezug auf das Dienen (Kap. 6,5-9)

d) In Bezug auf den Kampf (Kap. 6, 10-24)