BBKR.ch bibellehre.ch bibelkommentare.de bibelstudium.de bibelkreis.ch  bibelindex.de bibelwork.de Stemp Biblecentre AT NT Singet dem Herrn

Home       Bibelkreis.ch



https://fakten4u.jimdo.com/irrlehren/pfingstler-charismatiker/

 

Pfingstler-  Charismatik Irrlehre

50 Dinge, die man über Zungenrede und Heilung wissen sollte

1. Als Nation fingen die Juden mit Zeichen an (

Röm 4,11 Und er empfing das Zeichen der Beschneidung als Siegel der Gerechtigkeit des Glaubens,
den er hatte, als er in der Vorhaut war, damit er Vater aller wäre, die in der Vorhaut glauben, damit [auch] ihnen die Gerechtigkeit zugerechnet würde;

, Exodus 4:8,9,17,28,30; 7:3, 8:23; 10:1-2; 13:9; 31:13, 17; Deut.4:34; 6:22)

2. Im Alten Testament lebten die Juden nach Zeichen (Deut. 11:18; Josua 4:6; 1.Samuel 10:7; 2 Könige 19:29; Jes. 7:14; 38:7,22; Hezekiel 4:3; 20:12,20)

3. Die Juden fordern nach Zeichen von Jesus Christus (Matt. 12:38; 16:1-4; 24:3; Joh. 2:18; 6:30)

4. Die Juden fordern ein Zeichen und nicht die Nichtjuden (1.Korinther 1:22; Johannes 4:48)

5. Jesus Christus zufolge sind die Gaben des Zungenredens und des Heilens Zeichen (Markus 16:16-20)

6. Diese Zeichen wurden zur Bestätigung des Wortes Gottes gegeben (Apg 14:3; Hebräer 2:3-4)

7. Von diesen Zeichen wird in 2.Korinther 12:12 und in Hebräer 2:3-4 in der Vergangenheit und nicht in der Gegenwart oder Zukunft gesprochen.

8. Diejenigen, die heute nach Zeichen und Wundern suchen, sind ein gefährlicher Nährboden für den Antichristen, der die ganze Welt mit Zeichen und Wundern verführen wird (Offb. 13:13f; 2.Thess 2:8-12)

9. Der Herr Jesus Christus sagte, daß nur eine böse und ehebrecherische Generation nach Zeichen suchen würde (Matt 12:39)

10. Die Bibel spricht von einer ganzen Reihe von Gaben an Gläubige, aber Zungenreden und Heilen sind nicht stärker betont als andere Gaben. (1.Korinther 12:4-11)

11. Die Gaben der Zungenrede und Heilung wurden nicht als die besten Gaben angesehen (1.Korinther 12:28-31)

12. Die Gabe der Heilung war ein Zeichen (Markus 16:17-18; Exodus 4:6-8; 2.Könige 20:8-9)

13. Es ist nicht Gottes Wille, daß alle Christen geheilt werden (2. Korinther 12:5-10)

14. Der Apostel Paulus konnte sich selbst nicht heilen (2. Korinther 12:5-10)

15. Gegen Ende seines Dienstes konnte Paulus Trophimus nicht heilen (2.Timotheus 4:20)

16. Anstatt Timotheus zu heilen, gab Paulus ihm medizinische Ratschläge (1. Timotheus 5:23)

17. Entgegen der Lehre der heutigen charismatischen TV-Prediger, gehörten sog. "Gaben der Liebe" und "Glaubensopfer" nicht zum Dienst der Heilung der damaligen Christen (Matt. 10:8-9)

18. Ein Christ, der seine Sünde nicht bekannt hat und sich nicht von ihnen bekehrt hat, kann nicht erwarten, daß Gott ihn überhaupt heilt. (Ps. 6:1-4; 41:4; 2.Chronik 7:14; Hos. 5:10-13;
1 Korinther 11:29-32; Jakobus 5:14-16; 1.Johannes 1:7-10)

19. Falls die modernen "Heilungsprediger" wirklich die Gabe des Heilens haben, sollten sie ihren Dienst bezeugen, indem sie Krankenhäuser und Altenheime besuchen und die Kranken heilen, anstatt Bücher zu schreiben, Heilungstreffen abzuhalten und im Fernsehen um Geld zu betteln. (2.Tim. 4:5; Matt 10:8-16; 1.Tim 6:5-10)

20. Satan hat die Kraft zu heilen und dies wird Millionen während der Zeit der großen Trübsal verführen.(Offb. 13:1-4,12)

21. Gott hat niemals Christen befohlen, sie sollen in unbekannten Sprachen sprechen.(Markus 16:17; Apg 2:4, 1.Korinther 12:10; 1.Korinther 14)

22. Die Gabe der Zungenrede wurde als Zeichen gegeben. (Markus 16:17; 1.Korinther 14:22)

23. Die Gabe der Zungenrede war die übernatürliche Gabe einiger Christen, in der Gegenwart von ungläbigen Juden in einer fremden Sprache zu sprechen. (Apg 2:7-11)

24. Die Bibel sagt nirgends, daß die Zungenrede der anfängliche Beweis der Taufe mit dem Heiligen Geist ist.

25. Es gibt keine Taufe des Heiligen Geistes in 1.Korinther 14.

26. Paulus sagte, daß alle wahren Christen durch den Heiligen Geist zu einem Leib Christi getauft wurden (1.Korinther 12:13) und daß alle wahren Christen bis zum Tag der Erlösung durch den Heiligen Geist versiegelt sind (Epheser 4:30), aber nicht alle Christen in Zungen sprechen.

27. Die Bibel beschreibt die Taufe des Heiligen Geistes nirgends als eine zweite Erfahrung oder Segen.

28. Die "Taufe mit Feuer" ist die Verdammung der Bösen zur Hölle (Matt. 3:11-12).

29. Apg.2:3 spricht von Zungen "wie von Feuer" aber die Apostelgeschichte sagt nirgends etwas über "Feuerzungen" oder "Taufe mit Feuer".

30. Falls eine Person nicht den Geist Christi hat, braucht diese nicht auf eine "Taufe des Heiligen Geistes" warten, da sie nicht zu Jesus Christus gehört (Römer 8:9)

31. Pfingsten war niemals eine religiöse Bewegung oder eine religiöse Erfahrung. Es war ein jüdischer Feiertag (Levitikus 23:15-22)

32. Jesus sagte, daß wenn der Heilige Geist kam, würde Er (der Heilige Geist) nicht von sich selbst sprechen, da Er Christus verherrlichen würde (Johannes 16:13-14).

33. Kein Christ in der Bibel wurde es jemals gesagt, in Zungen zu beten, zu predigen, zu singen oder Gott zu preisen.

34. Die Jünger empfingen den Heiligen Geist in Johannes 20:22, aber sie redeten nicht in Zungen als es geschah.

35. Die Erfüllung des Geistes in Apg 4:31 und Epheser 5:18-20 beinhaltete nicht das Zungenreden.

36. Als Paulus in Epheser 4:8-12 von Gaben des Geistes spricht, erwähnt er die Zungenrede nicht.

37. Es gibt nur drei Fälle in der Apostelgeschichte wo Menschen in Zungen sprachen (keine unbekannten Sprachen!) und diese Zungen waren jedesmal ein Zeichen für die Juden, da Juden ein Zeichen fordern.(Apg.2:1-11, 10:44-46, 19:6-8, 1.Korinther 1:22, 1.Korinther 14:22)

38. Der Frühregen und der Spätregen in Joel 2 hat nichts mit Apg 2 oder der heutigen charismatischen Bewegung zu tun, da der Regen in Joel 2 ein echter nasser Regen vom Himmel in Israel ist.(Joel 2:1-31)

39. Zungenrede wurden in der Liste der Gaben des Geistes in Römer 12:6-8 nicht einmal erwähnt.

40. Obwohl Zungenrede (nicht unbekannte Zungen!) in 1.Korinther 14 erlaubt wurde (da es eine jüdische Synagoge in Korinth gab - Apg. 18:1-4), wurde nicht zur Zungenrede ermutigt, da Zungen nicht die Gemeinde erbaut (1.Korinther 14:4-5,26)

41. Es ist besser fünf Worte klar zu sprechen, als 10,000 Worte mit einer unbekannten zunge (Sprache) (1.Korinther 14:19)

42. Es wurden nicht mehr als drei Personen zur Zungenrede während der Gemeindeversammlung zugelassen und zusätzlich durfte nur eine Person gleichzeitig reden (1.Korinther 14:27)

43. Es wurde keinem erlaubt in Zungen zu reden, ohne daß ein Ausleger anwesend war.(1.Korinther 14:27-28)

44. Frauen durften nicht in der Gemeinde in Zungen reden (1.Korinther 14:34-35)

45. Diejenigen, die in Zungen sprachen (fremde Sprachen) hatten Vollmacht über ihren eigenen Geist (1.Korinther 14:32)

46. Ein religiöser Mann, der seine Zunge nicht beherrscht, ist getäuscht und tut einen nichtigen Gottesdienst (Johannes 1:26)

47. Es gibt in dieser Welt viele "verführerische Geister" und es ist die Pflicht jedes Christen, diese Geister zu "prüfen" (1.Tim.4:1, 1.Joh 4:1, Offb 2:2)

48. Das Wort Gottes ist der Standard, bei dem wir alles bewerten sollen (Jesaja 8:20, 2.Tim 3:16-17)

49. Der geistliche aber beurteilt alles (1.Korinther 2:15)

50. Biblische Wahrheit über Zeichen, Heilung und Zungenrede zu lehren, hat nichts mit Bosheit, Vorurteilen oder Intoleranz zu tun. Es hat einfach mit dem Gebot, das Wort der Wahrheit gerecht zu teilen, zu tun.