Home       Bibelkreis.ch

Frage254    Stand 01.07.2001

 

Subject:  Buch "Zeichen der Finsternis" von Dr. Werner Papke

Lieber Bruder R

 
finden sie die Adresse von Dr. Papke.  Ich selber habe ein differenziertes Verhältnis zu den Schriften von Papke entwickelt. Es scheint,  dass er gewisse Teile der Schrift ablehnt. (Ein kleiner Luther...) Ich habe aber einfach keine Zeit gefunden, dies genauer zu Untersuchen. Also eine gewisse Vorsicht würde ich walten lassen.

Zusatz: 3,10,03
 Papke ist ein Irrlehrer geworden.. Er lehrt lästerliches in Bezug auf den Herrn Jesus und der Allversöhnungsirrlehre.
Im weitern "weiss er nun",  wann die Entrückung ist.
Sehrwahrscheinlich ist Werner Papke einfach ein Astrologe billigster Sorte.

 
In IHM

Hans Peter


Hallo,

du schriebst:

...Es scheint dass er gewisse Teile der Schrift ablehnt.

Wie kommst Du zu der Ansicht ? Ist es aus "Zeichen der Finsternis"
zu ersehen? Würde mich interessieren.

Also danke

Gruß

Michael


06.07.01

Hallo Michael

Leider lehnt Dr. Papke das Buch ESTER als eine "jüdische Fabel" ab. Aber ähnlich despektierlich habe sich auch noch bekanntere Menschen über z.B.. den Jakobus Brief.  geäussert.  Da werde ich halt dann sehr vorsichtig, ohne gleich alles zu verdammen.

Liebe Grüsse

Hans Peter


07.07.01

Hallo,
 
danke für Deine schnelle Antwort,
 
- es scheint, dass zu viel Wissen evtl.  ein Hindernis für einen ungetrübten Glauben sein kann.
Wo schreibt er das über Ester ?
 
 
Gruß
 
Michael

07.07.01

Lieber Michael
Aus dem "Biblischen Botschafter" DEZ 1988.

Zitat

"Das Buch Ester, in dem der Name Gottes nicht ein einziges mal vorkommt, ist eine frei erfundene Geschichte, die sich um den Juden  Mordochai  ("Marduk lebt!") und die hübsche Jüdin Ester (Ischtar!) rankt, die angeblich im Harem am Hofe des Königs Ahasveros (Xerxes) in Susa; lebte; durch diese Geschichte wird das heidnische  Los-Fest vor Frühlingsanfang zum jüdischen Nationalfest am 14. und 15. des letzten Monats (Adar) im jüdischen Kalender umfunktioniert (Ester 9.21)
Zitatende. 

Durch dieses Zitat, das mir ein anderer Bruder zugespielt hat, und den Hinweis, den ich indirekt von Wolfgang Bühne habe, dass Dr. Papke die Gottheit Jesu leugne,  bin ich vorsichtig geworden. Ich habe Dr. Papke vor längerer Zeit deswegen angeschrieben, aber noch keine Antwort erhalten. (Das fällt mir gerade jetzt wieder ein...) 
Ich bin aber kein Theologe sondern einfacher Bibeluser...  Selbst Darby wurde bei seiner Auslegung zu Psalm 27 so was angedichtet, ist aber absoluter Quatsch. Wir können, wollen,  halt manchmal nicht recht zuhören kolportieren etwas weiter und dann läuft die Gerüchte - Küche wieder, bis zum nächsten Thema....

Dass  das Buch Ester den Namen Gottes nicht direkt enthält, ist für mich kein Beweis, dass das Buch nicht inspiriert sei. Wenn das die ganze Beweisführung wäre, dann würde ich jedes Buch, auch von Dr.  Pakpe als Blödsinn abqualifizieren können. So geht es natürlich nicht. Aber ich weiss auch  aus eigener Erfahrung, wie schnell man halt mal was schreibt und veröffentlicht....

Das Buch Ester ist für mich die typologische Erklärung des Römer Briefes und des Galater Briefes. Kennst Du diese?

Liebe Grüsse

Hans Peter


Dr. Papke -- Quo vadis?
 
Ich habe vor einiger Zeit von Papke das Buch "Das Zeichen des Messias" erstanden. Dieses ist an sich nicht verwerflich. Seine Deutung des Sterns von Bethlehem als Supernova im Sternbild "coma berenice" ist jedenfalls genau so gut wie die Keplersche Saturn-Jupiter-Konjunktion, wenn nicht sogar noch besser. Aber was mir Unbehagen bereitet, sind die absoluten Zahlen- und Zeitangaben. Nun gut, wenn es sich um einen besonders begnadeten Menschen handelt (für den er sich inzwischen laut eigenen Aussagen hält), dann sieht er vielleicht, was andere nicht sehen. Auch Bileam sah mehr, als das Volk Israel in der Wüste (4. Mose 24, 17). Aber es bleiben doch offene Fragen. Ich habe Papke per Mail angeschrieben, um mit ihm eine weitere Möglichkeit zu diskutieren. Nämlich, dass der Stern womöglich auch ein "künstliches Objekt" sein könnte. Denn wenn wir im AT das "Heer des Herrn" erblicken, voll "feuriger Rosse und Wagen" (2. Kön. 6, 17), und wenn Himmlische auf Pferden die Erde durchstreifen (Sach. 1, 8 - 12) -- weshalb soll dann nicht auch dieser Stern ein Vehiculum des "Herrn der Heerscharen" sein? Nun, auf derartige Möglichkeiten gibt Papke keine Antwort. Das wäre auch nicht so schlimm; denn er muss ja nicht jedem Laien antworten.
 
Wenn ich nun aber in Papkes eigenem Blättchen namens "Biblischer Botschafter" (Sonderausgabe September 2003) lese, dass er - Papke - "... mit Gottes Hilfe ... 15 (!) bisher versiegelt gebliebene Geheimnisse" enthüllt habe, werde ich doch hellhörig. Auf welchen schlüpferigen Weg begibt er sich da? Vor allem, wenn ich dann lese, dass der zweite Teil "Aus den Annalen der Zukunft" nur gegen Überweisung einer Schutzgebühr von  EUR 39.-- beim Herausgeber erhältlich ist. Der Preis selbst würde mich nicht gross stören (denn es steckt sicher viel Arbeit dahinter); aber das Argument als solches dazu: "Die gewonnen Resultate und die in schlüssiger Beweisführung offengelegten brisanten Fakten sind in ihrer Tragweite beispiellos und nirgendwo sonst zu finden, so dass ich sie nicht kostenlos preisgeben kann und will..."
 
Ob sich da nicht einer masslos überschätzt und bereits den Weg Bileams betreten hat (2. Pertr. 2,15)? Ein starkes Wort, gewiss, aber die Irrlehrer kommen aus unserer Mitte (Apg. 20, 29 - 30)! Noch vermag ich es nicht zu sagen; aber ich werde Papke im Auge behalten müssen. Denn in diesen sog. Annalen enthüllt Papke anhand "bahnbrechenden Erkenntnisse(n)" als "Ergebnis jahrelanger, akribischer Forschungsarbeit" u.a. "den genauen Termin der Entrückung der Braut Jesu" !!! Ja, da werde ich natürlich sehr skeptisch. Begeht er da nicht denselben Fehler wie der Klosterpräzeptor Johann Albrecht Bengel, welcher zu Beginn des 18. Jahrhunderts die Wiederkunft Jesu und damit den Beginn des Milleniums auf das Jahr 1836 berechnete? Ich denke aber, dass Papkes angebliche Enthüllung der Prophetie weit schwerwiegender ist als Bengels apokalyptischer Rechenirrtum: denn die Entrückung der (Leibes)-Gemeinde ist bzw. war "ein Geheimnis", dass Gott nur dem Apostel Paulus enthüllte. Dieses mysterion kann - im Unterschied zum sichtbaren Kommen des Messias (für Israels Rettung) - n i c h t aus den alttestamentlichen Vorschattungen abgeleitet werden, also auch nicht aufgrund der Festordnungen Jahwes, als "Schatten zukünftiger Heilsgeschichte", wie Papke meint. Denn das Geheimnis der Leibes- oder Erstlingsgemeinde (um sie von anderen Körperschaften abzugrenzen) ist nur in den Episteln des Paulus zu finden, vornehmlich im Epheser- und Kolosserbrief; nicht aber bei den andern Aposteln. Und sowieso nicht bei den Propheten des alten Bundes!
 
Aber auch hierin will ich - wie schon anderswo - nicht einen Glaubensgenossen einfach in ein schlechtes Licht rücken. Aber es gilt nach des Apostels eigenen Worten w a c h s a m zu sein, und das um so mehr, je näher der "Tag Christi" kommt. Wenn ich mich mit dieser Vorwarnung geirrt habe, dann um so besser für uns, die wir glauben. Denn selbst rechne ich mich nicht zu denen, die meinen, etwas zu wissen.
 
In IHM, Henri P.
Lieber Henri Paul  11,10,03
 
Papke,   mit dem ich persönlichen Kontakt hatte, weiss,  wann die Entrückung ist, weiss welche Bücher nicht in die Bibel gehören,  weiss dass die Menschen aus der Hölle wieder heraus kommen usw. Ich habe innerlich mich von ihm völlig getrennt. Es wäre für die Gemeinde besser, wenn er nie etwas veröffentlicht hätte. Nichts,  aber auch gar nichts was Papke veröffentlicht hat, hat etwas mit Schriftauslegung zu tun. Er ist , wenn er mich deswegen auch abschiessen wird, ein Astrologe und zwar im Sinne des heute verwendeten  Wortes ein  Sterndeuter mit Licht von untern.  Ich hoffe und bete, dass er aus seiner Umnachtung heraus den Herrn Jesus als DEN HERRN erkennen darf.

Stern von Bethlehem. Was Papke mit all seinen  "Künsten" nicht herausgefunden hat, ist, dass es kein Stern gibt,  der die Richtung wechselt. Für mich ist der Stern von Bethlehem die Shechina. Es ist aber eine Frage des Glaubens. Ich glaube, ich habe schon mal was darüber geschrieben.

in IHM
Hans Peter


 12,10,03

Was soll den das für wissenschaftliches Arbeiten sein, wenn man "bahnbrechende Erkenntnisse" auch noch gegen überhöhte Preise verhökern will ? Wodurch finanziert Papke eigentlich seinen Lebensunterhalt ?

"den genauen Termin der Entrückung der Braut Jesu" damit verlässt Papke nun eindeutig den biblischen Weg und findet sich im Lager der Irrlehrer wieder. Nicht umsonst steht in

Markus 13,26
 Und alsdann wird man des Menschen Sohn in den Wolken kommen sehen mit großer Kraft und Herrlichkeit. 27 Und dann wird er seine Engel aussenden und seine Auserwählten sammeln von den vier Winden, vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels. 28 ¶ Von dem Feigenbaum aber lernet das Gleichnis: Wenn sein Zweig jetzt saftig wird und Blätter treibt, so merket ihr, daß der Sommer nahe ist. 29 Also auch ihr, wenn ihr sehet, daß dieses geschieht, so merket, daß er nahe ist, vor der Tür. 30 Wahrlich, ich sage euch, dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen ist. 31 Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden nicht vergehen. 32 Von jenem Tage aber und der Stunde weiß niemand, auch nicht die Engel im Himmel, auch nicht der Sohn, sondern nur der Vater. ...

Schon traurig, wohin man kommen kann, verlässt man die biblische Wahrheit.

Gruß

Michael/de eis


Lieber Michael    1096

noch ein kleiner Hinweis: In Mk 13 handelt es sich nicht um die Entrückung der Braut  des Lammes,  sondern um das KOMMEN DES HERRN IN MACHT UND HERRLICHKEIT. Die Entrückung findet man erst nach der  2tern Offenbarung des Apostels Paulus, also erst ab 1. Korintherbrief. In den Evangelien wird die Körperschaft des Versammlung noch nicht gesehen..
 

Liebe Grüsse Hans Peter


Der Weg Bileams
 
>> Was soll den das für wissenschaftliches Arbeiten sein, wenn man "bahnbrechende Erkenntnisse" auch noch gegen überhöhte Preise verhökern will ?
 
Es kommt noch dicker: Was ich nicht erwähnt habe, nämlich:
 
"Dieser Vorzugspreis {gemeint sind die EUR 39.--} ist nur noch bis zum 30. Oktober 2003 gültig. Nach dem 30. Oktober beträgt die reguläre Gebühr für diese Exklusiv-Ausgabe EUR 69.--" [Originalzitat aus dem <Biblischen Botschafter> September 2003]
 
Aus diesem Grunde habe ich den "fremden Propheten Bileam" erwähnt; denn in den zwei scharfen Briefen gegen die Irrlehrer heisst es deutlich:

"Da sie den geraden Weg verlassen haben, abgeirrt sind, indem sie dem Wege des Balaam nachfolgten, des Sohnes Beors, der den Lohn der Ungerechtigkeit liebte ..." (2. Petr. 2, 15)
 
"Wehe ihnen! ... und haben sich für Lohn dem Irrtum Balaams überliefert ..." (Judas 11)
 
Solches sind schon ernste Worte zur Stärkung der "bewahrten Berufenen" in Zeiten zunehmender Verführungskünste. Damit will ich nicht behaupten, dass Dr. Papke bereits auf diesem Wege ist; aber die Möglichkeit ist angebracht angesichts seiner Terminierung der Entrückung und des stolzen Preises für die sog. Exklusiv-Ausgabe.
Es wird sich in diesem Zusammenhange auch der CLV (Bielefeld) fragen müssen, ob er noch weiterhin Bücher von Papke vertreiben will (persönlich habe ich das Zeichen des Messias von W. Papke gelesen, das im CLV erschienen ist, 1. Aufl. 1995). Ich muss aber hinzufügen, dass ich besagtes Buch jüngst nicht mehr im Online-Shop gefunden habe. Möglicherweise haben sie es bereits selbst erkannt oder es ist inzwischen vergriffen.
 
In IHM, der uns liebt
Henri P.