Zurück zu: ==>  Erbauung    Bibel

Home     

Zurück zu Ulrich Brinkmann

 

Liebe(r) Kzua/L,

in Lukas 16 wird uns erstmals in der Bibel mitgeteilt, dass es in dem Hardes 2 Orte (Plätze) gibt. Bis zu diesem Zeitpunkt ist das durch die ganze Bibel hindurch unbekannt. Auch der Begriff "Hölle" kommt in der Bibel erst im Neuen Testament vor.

Mit dem Bericht über den reichen Mann und den armen Lazarus teilt uns der Herr Jesus erstmalig konkret mit, was denn mit den gestorbenen geschieht. Martha wusste das ihr Bruder Lazarus am letzten Tag (Joh. 11,24) auferstehen würde, sie wusste aber nicht wo ihr Bruder bis dahin sein würde.

In Lukas 16 spricht der Herr Jesus zu Juden. Den Schoß Abrahams und das Paradies können wir als identischen Platz betrachten. In das Paradies kommt nur "Same Abrahams"

 

Zitat:
Denn er nimmt sich fürwahr nicht der Engel an, sondern des Samens Abrahams nimmt er sich an. (Hebr. 2,16)



Der Herr Jesus ist tatsächlich Mensch geworden um auf Golgatha sterben zu können und damit ich Same Abrahams werden könnte. Das wird uns auch von Anfang an in der Bibel immer so bezeugt. Der Segen und die Rettung kommen aus der Linie Abrahams, gesegnet und gerrettet wird nur Same Abrahams. Same als Nachkommen geht aus dem Schoß hervor. Der Schoß Abrahams ist der Ort der größten Glückseligkeit, er ist das Paradies. Nur durch den Schoß Abrahams kann Segen empfangen werden und nur solche, die dem Schoß Abrahams entstammen werden gesegnet.

Das ist in Lukas 16 für die Juden auch die erste Katastrophe. Es ist für sie unfassbar, dass der arme Lazarus Same Abrahams ist und der reiche Mann nicht.

Wir müssen auch den weiteren Bericht ganz genau lesen. An keiner Stelle wird behauptet Lazarus sähe die Qualen des reichen Mannes. Für Lazarus und damit grundsätzlich für Samen Abrahams treffen die nachfolgenden Bibelstellen zu

 

Zitat:
"Den Tod verschlingt er auf ewig; und der Herr, Jehova, wird die Tränen abwischen von jedem Angesicht, und die Schmach seines Volkes wird er hinwegtun von der ganzen Erde. Denn Jehova hat geredet." (Jes 25, 8) "denn das Lamm, das in der Mitte des Thrones ist, wird sie weiden und sie leiten zu Quellen der Wasser des Lebens, und Gott wird jede Träne von ihren Augen abwischen." (Offb 7, 17) "Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen." (Offb 21, 4)



Übrigens kommt der Begriff "Träne" oder "Tränen" nur fünfmal in der Bibel vor. Dreimal geht es darum, dass Gott Tänen abwischen wird. Der Grund für Trauer wird hinweggetan. Lazarus sieht die Qualen des reichen Mannes nicht. Lazarus vermisst auch den reichen Mann überhaupt nicht. Auch wir werden in der Ewigkeit niemanden vermissen und wir werden die Qualen in der Hölle nicht wahrnehmen. Selbst Ehepartner, Kinder, Eltern oder Großeltern werden wir dort nicht vermissen. Jede Träne wird ER wegwischen.

Noch ein paar Worte zu den Qualen des reichen Mannes. Er leidet völlig einsam. Er muss den Eindruck haben als einziger das Ziel verpasst zu haben. Die Qualen werden unerträglich, weil er sieht was er verpasst hat.

Es gibt übrigens erschreckende Parallelen zwischen dem reichen Mann aus Lukas 16 und Jabez aus 1. Chr. 4,9+10.

Der reiche Mann hatte fünf Brüder. Jabez hatte auch Brüder und er war geehrter als seine Brüder. Der geehrtere ist der Erstgeborne. Die Brüder des reichen Mannes leben noch, waren wahrscheinlich jünger als er.

Jabez' Gebiet wurde erweitert und er hatte keine Schmerzen. Der reiche Mann lebte alle Tage fröhlich und in Prunk.

Der reiche Mann will das Lazarus zu seinen Brüdern gesandt wird. Es ist eigentlich überraschend, dass er nicht will das Lazarus zu seiner Frau und zu seinen Kindern gesandt wird. Nun kommt ein ganz entscheidender Punkt, ein Geschlecht zu haben ist tatsächlich das einzige, was Gott einem Menschen gibt und was Ewigkeitswert haben kann.

Der reiche Mann hat kein Geschlecht! Jabez hat ebefalls kein Geschlecht.

Mit den Büchern und den Produkten die Wilkinson auf grund der 2 Verse aus 1. Chr. 4 entwickelt hat, ist Wilkinson $-Millionär geworden und hat Millionen auf eine völlig falsche und irdische Fährte gesetzt. Die ganze Jabez-Industrie führt vielleicht zu einem Leben, dass alle Tage fröhlich und in Prunk abläuft, sie führt aber nicht dazu, dass ein "Geschlecht" hervortritt.

In den Schoß Abrahams kommt nur Same Abrahams. Kein reicher Mann und auch kein Jabez.

Im Schoß Abrahams sind keine Tränen. Dort ist wahrer Friede und wahre Freude. Alles Leid ist weg!

herzliche Grüße

Ulrich