Home     Näher zu Dir  Priester und Leviten

 

Aaron und seine Söhne


allein wurden für den Priesterdienst bestimmt. Wir lesen: „Laß den Stamm Levi herzunahen und stelle ihn vor Aaron, den Priester, daß sie ihm dienen, und sie sollen seiner Hut warten und der Hut der ganzen Gemeinde vor dem Zelte der Zusammenkunft, um den Dienst zu verrichten . . . Und Aaron und seine Söhne sollst du bestellen, daß sie ihres Priestertums warten". Aus der Familie Aaron wurden dann

wieder Aaron und die erstgeborenen Söhne seiner Nachkommen zu Hohenpriestern bestimmt.
Die Hauptverrichtungen der Priester waren das Opfern (zur Versöhnung), das Räuchern (Anbetung und Fürbitte) und als Frucht von beiden das Segnen. Beim Eintritt in ihren Dienst wurden sie geweiht und eingekleidet. Während nun die Kleidung mehr den Bedürfnissen des Volkes entsprach, befriedigten die Opfer vorbildlich die Ansprüche Gottes.
Du bist, o Herr, gegangen schon ein ins Heiligtum, Du hast von Gott [empfangen ein ew'ges Priestertum. Der Vorhang ist zerrissen, die Sund' hinweggetan. Befreit ist das Gewissen, anbetend wir jetzt nah'n.
Wir nah'n dem Thron mit Freuden und mit Freimütigkeit. Von Dir kann uns nichts scheiden in dieser Prüfungszeit. Du hast uns Deine; Liebe ins bange Herz gesenkt, Wenn hier auch nichts uns bliebe, bist Du uns doch geschenkt.
Jetzt weilst Du für uns droben, vertrittst uns allezeit,
Bis wir zu Dir erhoben, zu Deiner Herrlichkeit.
O seliges Vollenden, bei Dir, dem Herrn, zu sein,
Wo nie Sein Ruhm wird enden, wo wir nur Lob Dir wei.h'n.