Home  Forum   Begriffserklärungen  Syngrammata  Lehre auf Youtube   Mal3.16 Website  Neben der Schrift

Erleuchtung

< ERLEUCHTUNG >
KEINER FRAGT NACH GOTT (Röm 3,11)

… DARUM stellt Gott jeden Menschen 2-3x ins Licht, damit er sich entscheiden kann umzukehren (Hiob 33),
Er erleuchtet ihn (Joh 1,9; 20,22),
nur während dieser Zeit kann sich der Sünder bekehren (Joh 6,44),
Gott gibt ihm «Raum zur Busse» (2. Petr 3,9; Hebr 12,17; 2. Tim 2,25-26),
Sein Geist rechtet mit ihm (1. Mose 6,3; Jes 1,16-20),
Er zieht ihn mit Banden der Liebe (Hosea 11,3-4),

der Vater zieht (Johannes 6,44),
der Sohn suc
ht (Luk 19,10),
der Heilige Geist überführt (Johannes 16,8),
der Sünder kann dem Ruf Gottes widerstreben (Apg 7,51),
sein Herz verstocken (Hebr 3,8; 3,15; 4,7),

während dieses Zeitraums kann man Gott erkennen (Röm 1,21),
die Wahrheit erkennen (2. Thess 2,10),
während dieser Zeit kann man auch abfallen (Hebr 6,4-9; 10,26-39; 2. Petr 2,20-22; Matth 13,5-7; 13,20-22; 1. Tim 4,1)

- Erleuchtung ist NICHT Versiegelung (Eph 1,13; 4,30; 2. Kor 1,22)
- bei Joh 20,22 und Hebr 6,4 steht «Heiliger Geist» im griechischen Grundtext ohne Artikel, denn es sprechen beide Stellen von Erleuchtung (siehe Hebr 6,9)