Home       Bibelkreis.ch

Frage: 579                             

 Zu:     
Arthur Pink   https:///forum/frage677.htm


frage1314.htm

frage1258.htm

https:///forum/frage562.htm

 

 

 

Lieber Hans-Peter,
unter der Adresse https://www.middletownbiblechurch.org/reformed/pinfaith.htm   in Forum
habe ich den folgenden Kommentar von Gaebelein (den Du sicher kennst) über Pink gefunden.
Du hattest Dich ja 'mal für Pink interessiert.
Viele Grüße
Peter

"Gaebelein's Answer Mr. Pink used to be a contributor to our magazine. His articles on "Gleanings in Genesis" are good, and we had them printed in book form. But when he began to teach his frightful doctrines which make the God of Love a monster we broke fellowship with him.

The book you have read is totally unscriptural. It is akin to blasphemy. It presents God as a Being of injustice and maligns His holy character. The book denies that our blessed Lord died for the ungodly. According to Pink's perversions He died for the elect only.

You are not the only one who has been led into darkness by this book. Whoever the publisher is, and whoever stands behind the circulation of such a monstrous things has a grave responsibility. It is just this kind of teaching that makes atheists."
 

"Antwort Gaebeleins:


"Mr. Pink war früher jemand, der Beiträge für unsere Zeitschrift verfasst hat. Seine Artikel "Nachlese aus Genesis" sind gut und wir gaben sie auch in Buchform heraus. Aber als er anfing diese fürchterlichen Lehren zu verbreiten, die den Gott der Liebe zu einem Monster machen, brachen wir die Gemeinschaft mit ihm ab.
Das Buch, das du gelesen hast ist völlig unbiblisch. Es geht in Richtung Gotteslästerung. Es stellt Gott als ein Wesen der Ungerechtigkeit dar und verdirbt seinen heiligen Charakter. Das Buch leugnet, dass unser gesegneter Herr für Gottlose gestorben ist. Nach Pinks Pervertierungen, starb er ausschließlich für die Auserwählten. Du bist nicht der einzige, der durch dieses Buch in die Finsternis geführt wurde. Wer immer der Herausgeber auch ist, und wer auch immer hinter der Verbreitung von solch einer schrecklichen Sache steht, hat eine große Verantwortung. Solche Art von Lehren lässt die Leute zu Atheisten werden."

 


 Lieber Peter

Ich danke Dir herzlich für die Sucharbeit! Es ist absolut tragisch, dass an sich gute Lehrer in solche Verwirrungen des Hyper- Calvinismus geraten sind.  Übrigens ist Calvin ja auch nicht der Urheber dieses blasphemischen Unsinns, er hat's nur "gut" aufbereitet. Schon alte, sogenannte Kirchenväter zB. "Augustinus" sind, infiziert durch ihr griechisch weltliches Denken, immer tiefer in diese Falle gefallen und haben den Gott der Liebe mit Zeus verwechselt. Und da diese teuflische Lehre auch ein Gegenpol in der ebenso teuflischen Allversöhnungsirrlehre gefunden hat, die aus dem Allmächtigen und Allwissenden Gott einen irrenden Gott gemacht hat, der seien Verfehlungen selbst korrigieren müsste, sieht man nochmals, wer hinter diesen bösen Lehren steckt.

Viele Grüsse