Mal 3.16

Prophetie

Wann beginnt der Tag des Herrn?

Wann beginnt der Tag des Herrn?

 

Das ist eine scheinbar simple Frage. Tatsächlich aber ist sie nicht so einfach zu beantworten, wenn man sich die vertretenen Meinungen etwas ansieht.

A  Viele meinen, gleich nach der Entrückung beginne die gr. Drangsal und damit der Tag des Herrn.

B   Einige meinen, die grosse Drangsal beginne geraume Zeit nach der Entrückung und dann  beginne

     auch der Tag des Herrn.

C   Andere denken, bereits beim Beginn der 70. Jahrwoche beginne auch der Tag des Herrn.

Für alle ist die grosse Drangsal und der Tag des Herrn dasselbe!

 

Ich denke, das stimmt nicht. Der Tag des Herrn beginnt erst nach Ablauf der grossen Drangsal. Dabei

muss man sich natürlich darüber im Klaren sein, was die Heilige Schrift als Tag des Herrn bezeichnet.

 

Im Neuen Testament

Das NT spricht an drei Stellen vom Tag des Herrn.  1 Thess 5,2; 2 Thess 2,2; 2 Pet 3,10;

Keine Stelle steht im Zusammenhang mit der grossen Drangsal.

 

1 Thess 5,2: Der Tag des Herrn kommt wie ein Dieb in der Nacht. Es geht um Zeiten und Zeitpunkte. Alles was die Thessalonicher darüber wissen sollten war: Wenn sie sagen: Friede und Sicherheit! Dann kommt ein plötzliches Verderben über sie.. Wer sind die „sie“? Die Gottlosen. Jedenfalls bezieht sich der Apostel bei den „sie“  nicht auf Israel als Nation, auch nicht auf den treuen Überrest aus Israel, der durch die grosse Drangsal geht. Dieser wird nicht verdorben, sondern gezüchtigt. Es gibt also keinen Zusammenhang zwischen grosser Drangsal und Tag des Herrn.

 

2 Thess 2,2: Seid nicht erschüttert, als ob der Tag des Herrn da wäre. Vers 3: Dieser Tag kommt nicht, es sei denn, dass zuerst der Abfall komme und offenbart werde der Mensch der Sünde..

Paulus sagt nicht, wenn der Mensch der Sünde offenbart wird, beginne gleichzeitig der Tag des Herrn.

Dass der Mensch der Sünde sich bei Beginn der grossen Drangsal offenbart und öffentlich 42 Monate regiert ist unbestritten, aber das heisst bestimmt nicht, dass es dann Tag des Herrn ist. Am Tag des Herrn ist die ganze Gewalt dem Herrn gegeben, nicht dem Tier, wie es in Vers 5 heisst: und es wurde ihm (dem Tier) Gewalt gegeben 42 Monate zu wirken.

 

Wenn der Tag des Herrn beginnt, hört die Gewalt des Tieres, somit auch die Drangsal, auf.

 

Der Tag des Herrn beginnt demnach nach Ablauf der grossen Drangsal! Wann genau, sagt uns allein Jesus. Sogleich nach der Drangsal jener Tage wird die Sonne sich verfinstern… (Mt 24,29)

 

Es gilt nun zu prüfen, ob die von Jesus genannten kosmischen Störungen  den Tag des Herrn einleiten oder ob sie nur Begleiterscheinungen sind, die dann und wann  während des Tages des Herrn eintreten. Hier kommen uns die Aussagen des AT zum Tag des Herrn zu Hilfe.

 

Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mund in Blut, ehe der Tag des Herrn kommt, der grosse und furchtbare (Joel 3,4). Joel sagt, diese kosmischen Ereignisse würden den Tag des Herrn einleiten und Jesus sagt, dass sie sogleich nach der Drangsal jener Tage geschehen werden.

 

Wir brauchen also nur noch zu fragen, ob und wo die im AT  und von Jesus beschriebenen kosmischen  Ereignisse im Buch der Offenbarung vorkommen. Die Antwort lautet: Beim 6. Siege! (Off 6,12-14) Dass vorher nichts Explizites über die Grosse Drangsal berichtet wird erstaunt auf den ersten Blick, aber es  sollte uns nicht überraschen. Über die grosse Drangsal sprachen die Propheten des AT sehr ausführlich.  Weshalb soll nun alles in der Offenbarung repetiert werden? Bestätigt wird meine Auffassung durch die grosse Volksmenge die nach dem 6. Siegel aus der grossen Drangsal kommt und nicht etwa in sie hineingeht.

 

Im Prophet Daniel wird der Tag des Herrn nicht erwähnt.  An den Stellen des AT ist mit dem Tag des Herrn nie die grosse Drangsal gemeint. An jenem Tag wird am ganzen Erdkreis die Bosheit heimgesucht (Jes 13,1 ff). Es ist der Tag, wo das, was die Nationen Israel angetan haben, auf ihr Haupt zurückkehren wird (Obadja 15 und viele andere  Bibelstellen).

Jesus sagt übrigens: Jerusalem wird zertreten werden von den Nationen (seit 70 n.Chr. und das  auch noch während der grossen Drangsal) bis die Zeiten der Nationen erfüllt sind. (Luk 21,24)

 

Die Zeiten der Nationen, die bis ans Ende der Drangsal andauern, gehören bestimmt nicht zum Tag des Herrn. Sie werden vom Tag des Herrn abgelöst.

 

Nun wird eingewendet: Wenn mit dem 6. Siegel in Off 6,10-17 die grosse Drangsal abgeschlossen ist, was passiert denn nachher mit Israel ? Antwort: Sie erleiden nichts von den Gerichten, die die Erde  dann unter dem 7. Siegel treffen werden. Das erscheint uns unmöglich, aber genau so war es in Ägypten.

 

Das vorbildliche Geschehen im AT

Israel wurde, als es in Ägypten war, von den Ägyptern drangsaliert. Es war in einem elenden Zustand. Es schrie unter der Last seiner Treiber und litt Schmerzen. Pharao und die Ägypter herrschten willkürlich. Sie wollten von Gott nichts hören.

 

Nehmen wir Ägyptens Unterjochung der Israeliten als Vorbild  der Endzeit. Es ist eine Zeit der Drangsal für Israel. Das Tier (Pharao) malträtiert und massakriert das Volk Gottes. Gott lässt es zu, aber es muss alles seinem Plan dienen.

Einmal ist es jedoch genug. Das Ende der Drangsalszeit ist gekommen. Nun schreitet der Herr ein und sendet grosse Gerichte über Ägypten, die Bedränger des Volkes Israel. Von all diesen Gerichten wird Gottes Volk verschont . Israel ist immer noch in Ägypten und trotzdem bleibt es von allen Plagen auf ganz wunderbare Weise unberührt.

  • Der Nil wird in Blut verwandelt. In allen Gefässen der Ägypter ist Blut, aber nicht so in den Gefässen der Israeliten
  • Es kommen Hundsfliegen in das ganze Land Ägypten, aber Gott sondert das Land Gosen aus.
  • Dann kommt eine schwere Pest, aber Gott macht einen Unterschied zwischen dem Vieh Ägyptens und dem Vieh Israels.
  • Dann brechen Geschwüre aus an Mensch und Vieh in Ägypten, aber sie waren nur an den Wahrsagepriestern und allen Ägyptern.
  • Dann zerstört Hagel das ganze Land Ägypten, aber im Land Gosen, wo die Kinder Israel waren, ist kein Hagel
  • Schliesslich füllen Heuschrecken die Häuser aller Ägypter. Israel ist ausgenommen.
  • Dann kommt eine schreckliche Finsternis über das Land Ägypten, aber alle Kinder Israel haben Licht in ihren Wohnungen.
  • Dann wird alle Erstgeburt Ägyptens, vom Menschen bis zum Vieh, getötet, aber gegen die Kinder Israel hat nicht ein Hund seine Zunge gespitzt.

Es wird gesagt, Israel  müsste ja zweimal leiden, falls es stimmt, dass der Tag des Herrn auf die Drangsal folgt und nicht gleichzeitig sei. Es könne doch nicht von den Gerichten verschont bleiben, die dann die ganze Erde treffen. Doch genau das geschah in Ägypten.  Und Gott wird Israel auch am Tag des Herrn auf wundersame  Weise von diesen Gerichten bewahren.

 

Dass Israel in der Drangsal den Zorn Gottes erleidet und am anschliessenden Tag des Herrn in den Gerichten verschont bleibt, zeigt auch der Vergleich von Psalm 90 und 91

In Psalm 90 spricht Moses stellvertretend die Einsicht des  treuen Überrests aus, der in der Drangsalszeit von Gott gezüchtigt wird: Du hast unsere Ungerechtigkeiten vor dich gestellt, unser verborgenes Tun vor das Licht deines Angesichts. Es ist ihnen bewusst,  dass alles Ungemach  seinen Grund in Gottes Zorn hat. Denn wir vergehen durch deinen Zorn, und durch deinen Grimm werden wir weggeschreckt. Denn alle unsere Tage schwinden durch deinen Grimm, wir bringen unsere Jahre zu wie einen Gedanken.

In Psalm 91 wird Gott, der Höchste, dem Überrest  zur Zuflucht und zum Schutz in allen Schrecknissen. Tausend werden fallen an deiner Seite zehntausend an deiner Rechten – dich wird es nicht erreichen. Nur schauen wirst du es mit deinen Augen und wirst sehen die Vergeltung der Gottlosen. Gott wird einen Unterschied machen wie in Ägypten: Du wirst dich nicht fürchten vor dem Schrecken der Nacht, vor dem Pfeil, der am Tag fliegt, vor der Pest, die im Finstern umgeht, vor der Seuche, die am Mittag verwüstet. Das sind alles Plagen, von denen am Tag des Herrn nur die Gottlosen beschädigt werden; der gerettete Überrest aus Israel ist ausgenommen.

 

 

 

 

 Jerusalem von den Nationen zertreten / Gottes  Zorn über die Nationen

                                    Luk 21,24                                                            Off 11,18                                                      

                                                          

Entrückung /………Die Grosse Drangsal / Der Tag des Herrn

                                               Psalm 90                            Psalm 91

 

  1. Siegel / 7. Siegel

 

               Die Heiligen vom Tier verfolgt / Das Tier und die Erde gerichtet.

                                 42 Monate lang Off 13,5                        Während unbestimmter Zeit

 

                                                                        /

                                          Der Zorn Gottes wendet sich

                                                          Jesaja 51,22 und 23

 

 

 

E.R. / Jan 2015