Home       Bibelkreis.ch

Wer ist Gott? (Apg 17:23-31)

1. Wir Menschen können Gott nur kennenlernen, wenn ER sich uns zeigt. Alle menschliche Weisheit ist ausserstande Gott getrennt von seiner Offenbarung kennenzulernen (1Kor 1:21; Rö 1:23-25). Gott zeigt, resp. offenbart sich uns in:
a) seinen Werken ­ Schöpfung (Natur, Mensch, Gewissen)
Ps 19:1-6; Rö 1:19-21; 1Kor 11:14; Rö 2:14-15; Spr 6:6
b) seinen Handlungen ­ Geschichte (Israel, Völker, Gemeinde)
Apg 14:15-17; Rö 9:17; 5Mo 4:6-7; Jos 2:10-11; Dan 3:28; 4:34-37; 1Kor 14:24-25; Ps 66:5-7
c) seinem durch den Heiligen Geist inspirierten Wort ­ Bibel (Propheten, Männer Gottes)
Ps 19:7-11; 2Tim 3:16-17; 2Pet 1:19-21; Lk 16:29; 1Kor 2:10-13
d) seinem Sohn ­ Jesus Christus
Heb 1:1-4; Joh 1:1-18; 14:7.9; Kol 1:19; 2:9
Obwohl die Offenbarung Gottes vollkommen ist, vermögen wir Gott nie zu erklären. Er ist und bleibt ein Wesen, das alles menschliche Denken und Erfassen übersteigt (Hiob 11:7-12; 1Tim 6:16; Rö 11:33f; Joh 14:7; Kol 1:15).

2. Vier wichtige Namen Gottes
a) Gott [Elohim (plural/ca. 2600x), Eloah (singular/ca. 57x), El (Kurzform/ca. 250x)] 1Mo 1:1-2:3; 5Mo 6:4;
Der 1. Name Gottes. Die Kombination der männlichen Mehrzahlform Elohim mit der Einzahlform eines Verbs wird nur i.V. mit Gott verwendet, was ein Hinweis auf die Dreieinheit Gottes ist. Bedeutet wörtlich: mächtig, stark, prominent. Gott als Ursprung, Schöpfer und Herrscher. Dieser Name betont besonders die Macht und Weisheit Gottes in der Schöpfung.
b) Herr (Adon, Adonai) 1Mo 15:2; 18:3; Jos 5:14; Jes 6:8-11; Hes 2:4
Bedeutet wörtlich: Gebieter, Herrscher im Sinn von Herr mit absoluter Autorität über seine Knechte. Dieser Name betont besonders die Autorität Gottes über den Menschen und seine Souveränität.
c) Jehova (oder Jahwe, Jehu, Vorkommen ca. 6800 x) 1Mo 2:4; 2Mo 3:1-5; 6:2ff.
Bedeutet wörtlich: Der Seiende, der Ewige vgl Joh 8:58; Jak 1:17. Dies ist der besondere Name Gottes in Verbindung mit seinem Volk Israel 2Mo 6. Der Name als solcher war schon Adam und Abraham bekannt (1Mo 2:4; 2Mo 6:3), aber der Inhalt war ihnen noch verborgen. Dieser Name betont besonders die unveränderliche und ewige Treue Gottes dem Menschen gegenüber (Jak 1:17).
d) Vater (in Verbindung damit auch Sohn und Heiliger Geist) Joh 20:7/Joh 17:3.6ff/Joh 1:18/1Joh 3:1ff.
Dieser Name ist die höchste Offenbarung Gottes uns Menschen gegenüber und zeigt uns etwas von der innigen Liebesgemeinschaft innerhalb der Gottheit, zu der die Gläubigen der Jetztzeit auch gehören dürfen (Mr 14:36; Rö 8:16; Gal 4:6; Joh 14:26). Auch dieser Name war im AT schon bekannt (im Sinn von Ursprung), jedoch war die eigentliche Bedeutung noch eine Verborgenheit (vgl. 5Mo 32:6; Jes 63:16; 64:8; Mal 2:10). Dieser Name betont besonders die Liebe Gottes zu seinen Erlösten.

3. Die Dreieinigkeit Gottes. Drei Personen ­ eins im Wesen
a) Drei Personen
- in der Schöpfung -> 1Mo 1:1-2.26; 3:22; 11:7; Jes 6:8;Pred 12:1 (Schöpfer ist Mehrzahl) Ps 33:6; Joh 1:1-3; Kol 1:16; Heb 1:2; 1Kor 8:6; Apg 17:29; Hiob 33:4; Ps 104:30 u.a.
- bei der Fleischwerdung Christi -> Lk 1:35
- bei der Taufe Jesu -> Mt 3:16-17
- bei den Kreuzesleiden Jesu -> Heb 9:14; 10:10.15
- bei der Auferstehung Jesu -> Rö 1:3-4; 6:4; 8:11
- bei der Verherrlichung Jesu -> Joh 14:16.26; 15:25; 16:14-15
- im Taufbefehl -> Mt 28:19
b) Einheit im Wesen, d.h. alle drei Personen sind gleicherweise Gott
- der Vater ist Gott -> Anrede in den NT-Briefen: "Gott unser Vater..."; 1Kor 1:3; Gal 1:1; Eph 1:3; 1Kor 8:6 u.a.
- der Sohn ist Gott -> Joh 1:1-3; 1Joh 5:20; Joh 5:18-30; 10:30; 12:41 (vgl. Jes 6:1ff); Kol 2:9; Off 1:18 (vgl. Jes 44:6) u.a.
- der Heilige Geist ist Gott -> Apg 5:3-4; Heb 9:14; 2Kor 3:6.18

4. Das Wesen und die Natur Gottes
a) Gott ist Licht -> 1Joh 1:5; Ps36:9, darum ist ER: wahrhaftig 5Mo 32:4; Jes 65:16 (FN); gerecht Ps 11:7; Eph 5:9; alles offenbar machend Eph 5:13; Apg 9:3; 2Kor 4:4-6. Dieses Licht ist in Christus für uns Menschen sichtbar geworden Joh 1:4-5.9; 8:12; 9:5
b) Gott ist Liebe -> 1Joh 4:8.16, darum ist ER: gütig Ps 136; Rö 2:4; gnädig Ps 103:8; barmherzig Ps 103:8; siehe auch Rö 5:8; Lk 18:19; 1Pet 5:10; 2Kor 1:3; Lk 6:35; Tit 3:4; Eph 2:4-7; Ps 85:10; 1Kor 13:6 u.a.

5. Einige Kennzeichen Gottes
a) Allmacht -> 1Mo 17:1 (Heb 11:12); Off 1:8; Eph 1:11; Dan 4:35; Jes 46:10; Mt 19:26
b) Allgegenwärtigkeit -> Ps 139:7-12; Hiob 11:7-9; Jer 23:23ff; vgl. auch Jona und Adam und Eva im Garten Eden
c) Allwissenheit -> Ps 139:1-4; Ps 147:4-5; Joh 21:17; Heb 4:12-13; 1Kön 8:39-40; Jes 45:11; 46:10; Joh 16:30
d) Unumschränktheit (Souveränität) -> Dan 4:35; 5:21-23; Jer 27:5-6; Röm 9:14-23; Eph 1:11; Ps 115:3; Hiob 36:22ff; 33:12-13
e) Ewig -> 5Mo 33:27; Jes 9:5; 40:28; Ps 90:2; Jes 46:9-10
f) Unveränderlichkeit -> Ps 102:27; Mal 3:6; Jak 1:17; 1Sam 15:29; Heb 6:17
g) Unendlichkeit; Unerfassbarkeit -> Jes 66:1ff; Hiob 36:26; 37:5.23; 1Kö 8:27; Jes 40:18.25; 46:5.9; Rö 11:33-36
h) Unsichtbarkeit -> Joh 4:24; Joh 1:18; Kol 1:15; 1Tim 1:17; 3:16; 6:16; 2Mo 24:9-11; 33:20; 4Mo 12:7-8; Mt 5:8; Off 22:4; Ps 17:15
i) Heiligkeit -> Jes 6:3; 1Pet 1:16; 1Joh 1:5; Off 4:8
j) Herrlichkeit -> Apg 7:2; Eph 1:17; 1Kor 2:8; 1Pet 4:14; 2Kor 4:4; 2Mo 15:11

6. Wo ist Gott?
Obwohl Gott allgegenwärtig ist, so lesen wir doch, dass ER seine Gegenwart mit bestimmten Orten/Personen besonders verbunden hat.
a) Ps 139:7-12; Jer 23:23ff;
b) Ps 115:3; 1Tim 6:16; Joh 14:23; 1Kor 3:16; 6:19; 2Chr 30:27; 1Kön 8:27; Jes 57:15

18.11.00/B.O.