Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1455           Rick Joyner

-Rick Warren: Leben mit Vision

hat jemand dieses Buch anhand der Bibel geprüft?
 
GOTTES Segen

Josef               
Rick Warren: Leben mit Vision. Wozu um alles in der Welt lebe ich?


Lieber Josef

eventuell helfen diese Hinweise schon etwas weiter? Ich selber habe das Buch nicht. Er scheint aber mit Willow Creek zu tun zu haben, was der Grund für jeden wirklich wiedergeboren Menschen wäre, dass man nichts von diesem Mann kaufen soll. Ergo werde ich dieses Buch nie besitzen...

../bereancall/TBCNewsletter2004_02_D.htm#Rick Warren

..\bereancall\TBCNewsletter2004_02_D.htm
../bereancall/TBCNewsletter2004_03_D1.htm#Rick Warren

../bereancall/TBCNewsletter2004_04_D.htm#Rick Warren

..\Charsimatik PDF ab 07.09.02\ICF.pdf

Liebe Grüsse
Hans Peter

Rick Warren: Leben mit Vision. Wozu um alles in der Welt lebe ich?


Lieber Josef,  17.05.04
 
schau Dir einfach einmal die Website von Rick Warrens Gemeinde an: www.saddleback.com.
 
Die Erklärungen unter "what we believe" sind sehr aufschlußreich.
 
Auch der Newsletter "The Slice" ist sehr interessant. Hier findet man z.B. eine Vorankündigung zu "Worship Hawaiian Style!" (Mit Blumenketten und Hula-Kurs).
 
"The purpose driven life" (Leben mit Vision) scheint ein Mega-Seller zu sein. Das (weltliche) Presseecho zu Warren und seinem Buch ist überwiegend positiv bis enthusiastisch (laut saddleback-homepage).
 
Das offensichtlich erfolgreiche Erfolgskonzept ist scheinbar (wie bei Willow Creek), den Menschen so viel Welt und so wenig Evangelium zu präsentieren, daß sie sich in der Gemeinde nicht zu unwohl fühlen.
 
Ein Evangelium aber, das keinen Anstoß (indem es den Menschen mit seiner eigenen Sündhaftigkeit und Schuld vor Gott konfrontiert) mehr erregt, ist NICHT das Evangelium Jesu Christi!
 
Martin

Lieber Josef,   17.05.04

Wilfried ....  (von der "Konferenz für Gemeindegründung e. V." - siehe auch: www.kfg.org ) hat in seinem gerade neu erschienenem Buch "Gott ist nicht pragmatisch" aus dem Betanien-Verlag über das Buch "Leben mit Vision" sowie "Pragmatismus", "Rick Warren", "Saddleback" und Willow Creek" geschrieben.

Es ist, wie ich finde, ein sehr interessantes, lesenswertes, aufschlußreiches und in dieser Zeit äußerst wichtiges Buch.

Schau doch mal da nach.

Liebe Grüße Arnim


 
Lieber Martin    27.04.05
 
Was meinst du mit "Die Erklärungen unter "what we believe" sind sehr aufschlußreich"???
Ich habe sie gelesen und ich könnte jeden Satz unterschreiben. Sie orientieren sich ganz an der Bibel. Sie geben auch eine Menge Bibelstellen dazu an.
Oder liege ich da falsch? Könntest du mir genauer erklären, was du da meinst.
 
Liebe Grüsse
Daniel
28.09.04
 
Lieber Daniel,
 
ich meine folgendes "Glaubensbekenntnis":
 
 
 
What we believe  
 
God is bigger and better and closer than we can imagine.
 
The Bible is God’s perfect guidebook for living.
 
Jesus is God showing himself to us.
 
Through His Holy Spirit, God lives in and through us now.
 
Nothing in creation “just happened.” God made it all.
 
Grace is the only way to have a relationship with God.
 
Faith is the only way to grow in our relationship with God.
 
God has allowed evil to provide us with a choice, God can bring good even out of evil events and God promises victory over evil to those who choose him.
 
Heaven and hell are real places. Death is a beginning ,nottheend.FONTDIV
 
The church is to serve people like Jesus served people..
 
Jesus is coming again.
 
 
 
Ich finde es inhaltlich zwar nicht direkt falsch, doch warum wird auf  "negative"  Aussagen weitgehend verzichtet? Was ist mit der Sünde, die jeden Menschen von Gott trennt? Was ist mit dem Kreuz, an dem Jesus für jeden Menschen gestorben ist? Wo steht etwas von Umkehr?
 
Ich weiß, es gibt darunter einen Link zu einem ausführlicheren Glaubensbekenntnis mit Bibelstellen, aber warum muß man auf der Eingangsseite "what we belive" auf wesentliche Punkte des Evangeliums verzichten?
 
 
Im ausführlichen Teil findet man zum Thema Errettung folgendes:
 
What is Salvation?
Our disobedient nature has eternally separated us from our Creator. No matter how hard we try, we can never earn our way back into God’s presence. Our only hope is to trust Jesus as God’s provision for our disobedience. Whenever you make that decision, you step into the eternal and abundant life Jesus promises for all believers.
 
 
Das ist auch nicht falsch, aber selbst hier, im ausführlichen Teil hat man sich einen Hinweis auf das, was man als Buße oder Umkehr bezeichnet, verkniffen.
 
Ich denke, das ist genau die publikumswirksame "Evangelium light" - Strategie von Saddleback, Willow Creek etc.
 
Martin /gmx.de
Hallo liebe Forumleser,    26.10.04
 
bei TBC gibt es jetzt eine ziemlich ausführliche Rezension von T.A. McMahon über Rick Warrens "purpose driven life" (Leben mit Vision), allerdings auf englisch:
 
https://www.thebereancall.org/Topics/Purpose+Driven+Life/Default.aspx
 
Martin /gmx.de

Februar 2004


Rick Warren: Leben mit Vision. Wozu um alles in der Welt lebe ich?